Beyoncé lässt sich ihre Ehe vergolden
Aktualisiert

Beyoncé lässt sich ihre Ehe vergolden

Beyoncé Knowles überlässt nichts dem Zufall: Sie hat sich vor ihrer Eheschliessung mit HipHop-Unternehmer Jay-Z mit einem detaillierten Ehevertrag grosszügig abgesichert.

Falls Jay-Z den Zeit-Test nicht besteht, wird Frau Knowles noch viel reicher sein als sie es jetzt schon ist. Das R&B-HipHop-Pärchen gab sich letzten Monat das Ja-Wort auf der Dachterrasse von Jay-Zs Apartment-Haus.

Knowles' Vermögen wird auf etwa 100 Millionen Dollar geschätzt. Dennoch unterschrieben die beiden vor ihrer Hochzeit einen Ehevertrag, der Beyoncé um 25 Millionen Dollar reicher werden lassen könnte. Das Revolverblatt «National Enquirer» berichtet: Je länger die Ehe bis zur Scheidung dauert, desto mehr muss Jay-Z bezahlen. Der Rapper und HipHop-Unternehmer wird auf satte 300 Millionen Dollar Vermögen geschätzt.

Ein Insider: «Jay-Z vergöttert Beyoncé und war bereit, ihr praktisch alles, was sie sich wünschte, zu geben. Wenn die Ehe der beiden nach zwei Jahren endet, muss Jay-Z ihr 10 Millionen Dollar zahlen und immer eine Million mehr für jedes weitere Jahr, bis zu 15 Jahren.»

Ausserdem hat Jay-Z seiner Ehefrau für jedes Kind, das sie ihm gebärt, zusätzlich fünf Millionen Dollar versprochen, «für den Verlust des Einkommens während der Schwangerschaft und für die Zeit der Erziehung des Kindes», so der Insider.

Deine Meinung