Aktualisiert 13.01.2014 13:59

Nasa «enttäuscht»Beyoncé sampelt Notfall-Funkspruch

In ihrem neuen Song «XO» benutzt Beyoncé einen Audio-Clip der Nasa – ohne diese um Erlaubnis gefragt zu haben. Der Funkspruch, den sie als Sample verwendet, stammt vom Challenger-Unglück.

von
nei

«Die Fluglotsen hier untersuchen die Situation sorgfältig», funkte Steve Nesbitt von der Nasa am 28. Januar 1986 an die Raumfähre Challenger. «Offensichtlich ist es eine grössere Panne» – kurz darauf explodierte die Challenger. Die sieben Crewmitglieder starben.

Genau diesen Funkspruch benutzt Beyoncé auf ihrem neuen Album als Intro zum Song «XO». Nun äussert sich die Raumfahrtbehörde in einem Statement zum unautorisierten Sample.

«Einfach nur unsensibel»

«Wir sind enttäuscht, dass ein Audio-Clip von dem Tag, an dem wir die Helden der Challenger-Crew verloren haben, in dem Song benutzt wird», schreibt die Nasa. Der Funkspruch stamme aus einem emotional schwierigen Moment. «Wir haben damals entschieden, uns darauf zu konzentrieren, wie die Helden lebten, statt wie sie starben.»

Clayton Anderson, ein Astronaut im Ruhestand, findet vor allem das Video zu «XO» unpassend. Es zeigt Beyoncé auf einer Achterbahn im Freizeitpark. «Wenn man die Worte in diesem Sample bedenkt, ist das Video einfach nur unsensibel», sagt Anderson zu ABC News. Keith Cowing, ebenfalls ein ehemaliger Nasa-Mitarbeiter, bezeichnet das Intro als «in höchstem Masse unangebracht». Er verlangt von Beyoncé, dass sie den Audio-Ausschnitt entfernt – was nach dem Release allerdings kaum noch möglich sein wird – und sich bei den Angehörigen der Challenger-Crew entschuldigt.

Beyoncé wollte nur helfen

Die Sängerin selbst fühlt sich missverstanden. Gegenüber US Weekly sagt Beyoncé, sie habe die Astronauten nicht angreifen, sondern ehren wollen. «Mein Herz ist bei der Familie von allen, die beim Challenger-Desaster ihr Leben verloren haben», sagt die 32-Jährige. Die Songwriter hätten das Sample benutzt, damit die selbstlose Arbeit der Challenger-Crew niemals vergessen geht.

«Die aufrichtige Absicht hinter ‹XO› ist, denen zu helfen, die jemanden Geliebten verloren haben», so Beyoncé weiter. «Der Song soll uns daran erinnern, dass wir jede Minute, die wir haben, geniessen sollten. Am besten mit denen, die uns am meisten bedeuten.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.