«Time»-Magazin: Beyoncé so einflussreich wie Putin
Aktualisiert

«Time»-MagazinBeyoncé so einflussreich wie Putin

Grosse Ehre für Beyoncé Knowles: Das renommierte «Time»-Magazin nahm die Sängerin in die Liste der hundert einflussreichsten Menschen auf dem Planeten auf.

von
scy

Als ob diese Auszeichnung nicht schon genug wäre, ziert die 32-Jährige auch noch das Cover der aktuellen Ausgabe. Die «Time» vergibt den Titel der einflussreichsten Menschen seit 2004 jährlich in den Kategorien «Künstler», «Wissenschaftler», «Titane», «Revolutionäre» und «Ikonen».

Wieso Beyoncé in diesen exklusiven Kreis aufgenommen wurde, erklärt Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg in einem Leitartikel mit der Überschrift «Sie ist der Boss»: «Beyoncé sitzt nicht nur am Tisch. Sie baut einen besseren.» Und weiter: «Ihr Geheimnis ist harte Arbeit, Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit.»

Auch Miley Cyrus und Pharrell Williams auf der Liste

Sandberg lobt die Musikerin zudem dafür, dass ihre «Mrs. Carter Show World Tour» im vergangenen Jahr ausverkauft war. Gleichzeitig habe sich die «XO»-Interpretin vollumfänglich um ihre kleine Tochter kümmern müssen.

Beyoncé reagierte umgehend auf die Lobeshymnen und erklärte auf ihrer Facebook-Seite stolz: «Ich fühle mich so geehrt.» Letztes Jahr schaffte es übrigens ihr Ehemann, Rapper Jay-Z, auf das Cover des «Time»-Magazins der hundert einflussreichsten Personen.

Weitere bekannte Prominente auf der aktuellen Liste sind unter anderen Miley Cyrus, Pharrell Williams, Kerry Washington oder Amy Adams. Hinzu kommen Politiker wie Angela Merkel, Hillary Clinton oder Wladimir Putin, und auch Papst Franziskus wird aufgeführt.

Beyoncés neue Single «Pretty Hurts» (Quelle: YouTube).

Deine Meinung