Beyoncés Geburtstagsparty von Polizei beendet

Aktualisiert

Beyoncés Geburtstagsparty von Polizei beendet

Beyoncé Knowles hat ihren 23. Geburtstag mit grossem Staraufgebot und derart exzessiv gefeiert, dass die Polizei eingreifen musste.

Beyoncé Knowles Freund, Rapper Jay-Z, habe als besondere Geburtstags-Überraschung das oberste Stockwerk eines noblen New Yorker Hotels und dessen Dach einschliesslich Swimmingpool für 400 000 Euro gemietet, meldete der Onlinedienst ananova.com.

Das Paar habe die Party nach Informationen der britischen Zeitung «Sun» für mehr als 100 Freunde geschmissen, Bedingung sei weisse Kleidung gewesen. Als Gäste wären Promis wie Supermodel Naomi Campbell sowie Beyoncés Band-Kolleginnen Kelly Rowland und Michelle Williams erschienen.

Doch das Ende der ausgelassenen Party kam unerwartet prompt: Anwohner aus den umliegenden Gebäuden seien von den lärmenden Gästen so genervt gewesen, dass sie die Polizei gerufen hätten, so ananova.com.

Deine Meinung