Aktualisiert 04.10.2019 17:44

«Forbes»-Liste

Bezos auf Platz 1, Trump rutscht auf Rang 275 ab

Amazon-Chef Jeff Bezos und Snapchat-Gründer Evan Spiegel gehören zu den 400 reichsten US-Bürgern. Diese besitzen zusammen rund 3 Billionen Dollar.

von
dob
1 / 28
Das sind laut «Forbes »die 10 reichsten Amerikaner:Rang 10: Jim WaltonVermögen: 51,6 Milliarden DollarUnternehmen: Sohn des Gründers der Supermarkt-Kette Walmart

Das sind laut «Forbes »die 10 reichsten Amerikaner:Rang 10: Jim WaltonVermögen: 51,6 Milliarden DollarUnternehmen: Sohn des Gründers der Supermarkt-Kette Walmart

Getty
Rang 9: Steve BallmerVermögen: 51,7 Milliarden DollarUnternehmen: Ex-CEO von Microsoft

Rang 9: Steve BallmerVermögen: 51,7 Milliarden DollarUnternehmen: Ex-CEO von Microsoft

AP/Elaine Thompson
Rang 8: Michael BloombergVermögen: 53,4 Milliarden DollarUnternehmen: Gründer des Medienunternehmens Bloomberg

Rang 8: Michael BloombergVermögen: 53,4 Milliarden DollarUnternehmen: Gründer des Medienunternehmens Bloomberg

Phelan M. Ebenhack

Die reichsten Menschen in den USA werden immer reicher. Das zeigt die neuste Liste der 400 vermögendsten Amerikaner des Wirtschaftsmagazins «Forbes». Zusammen haben sie ein Vermögen von rund 3 Billionen Dollar angehäuft. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von mehr als 2 Prozent.

Reichster Amerikaner ist nach wie vor Amazon-Chef Jeff Bezos mit einem Vermögen von 114 Milliarden Dollar – obwohl sein Vermögen schrumpfte. Im letzten Jahr verfügte er noch über 160 Milliarden Dollar. Grund für den Rückgang ist die Scheidung von seiner Ex-Frau MacKenzie Bezos, die 36 Milliarden Dollar erhalten hat. Sie ist damit neu in die Liste eingestiegen und belegt gleich den 15. Platz.

Wer zu den 15 reichsten Amerikanern gehört, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

Kylie Jenner verpasst Liste

Zurückgefallen ist hingegen US-Präsident Donald Trump. Obwohl sein Vermögen mit 3,1 Milliarden Dollar gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben ist, rutschte er von Rang 259 auf Platz 275 ab. Der Jüngste im Reichen-Club ist mit 3,6 Milliarden Dollar der 29-jährige Snapchat-Chef Evan Spiegel. Im Schnitt ist das Vermögen der 400 reichsten Amerikaner um 200 Millionen auf 7,4 Milliarden Dollar gestiegen.

Mit rund 600 Milliardären sind die USA das Land mit den weltweit meisten Superreichen. 221 Milliardäre haben es demnach nicht auf die Liste geschafft. Dazu gehört etwa die 21-jährige Beauty-Unternehmerin und Influencerin Kylie Jenner. Zwar wurde sie im März von «Forbes» zur jüngsten Milliardärin der Welt gekürt. Um es aber auf die Liste der 400 reichsten US-Bürger zu schaffen, braucht man ein Vermögen von mindestens 2,1 Milliarden Dollar.

Ebenfalls nicht im exklusiven Club der Reichsten ist Jay-Z. Der Musiker ist der erste Hip-Hop-Künstler, der die Milliarden-Marke im letzten Sommer knackte. Sein Geld verdient er neben der Musik mit Investitionen in Immobilien, Kunst und Unternehmen.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.