Aktualisiert

Biathlon-WMBiathlet Weger verpasst die Top 20

Die Schweizer Männer verfehlen beim Sprint an der Biathlon-WM in Nove Mesto (Tsch) ein Spitzenresultat. Benjamin Weger wird mit einem Schiessfehler bloss 25.

Weger verzeichnete seinen Schiessfehler im Liegendanschlag. Trotz der ansprechenden Leistung im Schiessstand verpasste der Walliser die Top 20. In der Loipe blieb der Schweizer Teamleader als 34. unter seinen Möglichkeiten. Der 23-Jährige hätte läuferisch ein Top-Ten-Potenzial. 1:27 Minuten Rückstand auf den Sieger Emil Hegle Svendsen aus der Olympiastadt Lillehammer, der ebenfalls einen Schiessfehler beklagte, sind etwas viel.

Für die Verfolgung, in der die Top 60 des Sprints startberechtigt sind, qualifizierte sich auch der junge Zürcher Claudio Böckli, der trotz zehn Treffern 2:13 Minuten auf den Sieger einbüsste. Neben Svendsen standen Martin Fourcade (Fr/8,1/1) und Jakov Fak (Sln/11,2/0) auf dem Podest.

Als Überraschungsmann des Tages lief Biathlon-Oldie Ole Einar Björndalen (No) als Vierter knapp neben den Medaillen vorbei. Hätte der Norweger auch mit der letzten Kugel getroffen, wäre er als Sieger eingelaufen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.