Aktualisiert 08.03.2013 15:07

Im O2-StadionBieber ging die Luft aus

Während eines Konzertes in London fiel Justin Bieber in Ohnmacht und musste mit Sauerstoff versorgt werden. Der Teeniestar liegt noch im Krankenhaus.

von
alp

Justin Bieber unterbrach am Donnerstagabend, 7. März, das ausverkaufte Konzert in der Londoner O2-Arena kurz vor Ende und taumelte hinter die Bühne. Dort wurde er laut dem Promi-Portal tmz.com ohnmächtig und musste von einem Notarzt mit Sauerstoff versorgt werden.

Anschliessend betrat sein Manager Scooter Braun die Bühne und erklärte dem Publikum, dass Bieber während des ganzen Konzerts mit Atemproblemen zu kämpfen gehabt habe und nun medizinisch versorgt werde. Wer aber nun glaubt, Justin sei direkt ins Krankenhaus eingeliefert worden, irrt sich: Als der Kanadier wieder zu sich kam, bestand er darauf, auf die Bühne zurückzukehren. Er wollte die Show «für die Fans» zu Ende führen, was von den Beliebers mit tosendem Applaus quittiert wurde.

Foto aus dem Krankenhaus

Nach dem Konzert wurde Biebs ins Krankenhaus eingeliefert, wo er noch immer behandelt wird. Es gehe ihm zwar gut, aber die Ärzte wollen seinen Zustand weiterhin beobachten, wie tmz.com berichtet. Beliebers können jedoch beruhigt sein: Der «Beauty And A Beat»-Sänger postete auf Instagram ein Foto von sich im Krankenhaus mit der Unterschrift «Mir geht es laufend besser, während ich Janice Joplin höre». Dass man Janis Joplin anders schreibt, scheint für den 19-Jährigen nur Nebensache zu sein. Wahrscheinlich muss der junge Star erst einmal verkraften, dass seine Ex-Freundin Selena Gomez erst kürzlich betonte, dass sie nur noch ältere Männer daten wolle. Wer weiss - vielleicht war das der Grund für Justins Atemlosigkeit.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.