«Gestrandeter Wal»: Biebs beleidigt junge Frau
Aktualisiert

«Gestrandeter Wal»Biebs beleidigt junge Frau

Justin Bieber arbeitet hart an seinem Bad-Boy-Image. Zuerst beschimpfte er eine australische Zollbeamtin - im Hotel nannte er einen weiblichen Gast dann einen «gestrandeten Wal».

von
scy

Viele Freunde hat er sich in Down Under mit seinen Äusserungen garantiert nicht gemacht. Als eine australische Zollbeamtin Justin Bieber am 8. Dezember 2013 aufforderte, Sonnenbrille und Hut abzunehmen, entgegnete der 19-Jährige: «Du bist nur eine weibliche Vagina.» Bieber wurde danach zwei Stunden lang am Flughafen in Brisbane festgehalten - die Polizei hat den Vorfall bestätigt.

Das Ganze scheint den Sänger nicht gross beeindruckt zu haben - im Hotel Hyatt Park in Perth pöbelte er gleich weiter: Er soll eine junge Frau als «gestrandeten Wal» betitelt haben, berichtet die australische news.com.au. Mehrere Personen hätten die Szene beobachtet.

Das Opfer war den Tränen nahe

Das Opfer, ein hübsches Mädchen mit etwa Kleidergrösse 40, sei mit Freundinnen am Pool gesessen. «Bieber fragte: ‹Bist du hawaiianisch oder so?› Sie antwortete: ‹Nein, bin ich nicht.› Er meinte dann: ‹Du siehst aus wie ein gestrandeter Wal.›», berichtet Augenzeugin Helen Robinett. «Danach herrschte Stille. Es schien fast so, als seien sich seine Bodyguards solche Sprüche gewohnt.»

Das Mädchen sei den Tränen nahe gewesen. Laut einem zweiten Hotelgast hat Justin schon vor seiner Verbal-Attacke gestenreich einen dicken Bauch imitiert und mit Fingern auf die Frau gezeigt.

Zwei Tage nach diesem üblen Zwischenfall besuchte der kanadische Sänger übrigens einige Überlebende des verheerenden Taifuns auf den Philippinen. Ob er wohl ein schlechtes Gewissen hatte?

Deine Meinung