Aktualisiert 20.05.2014 08:45

Pro Legalisierung

Biel soll geregelte Cannabis-Abgabe testen

Mit einer Petition fordern mehr als 900 Personen die Bieler Stadtregierung auf, dass sich die Stadt an einem Versuch zur kontrollierte Abgabe von Cannabis beteiligt.

von
sda/lex
Mitglieder der Bieler JUSO vor der Abgabe der Cannabis-Petition.

Mitglieder der Bieler JUSO vor der Abgabe der Cannabis-Petition.

Genf war Pionierstadt: 2013 entschied sich die Westschweizer Metropole zur Teilnahme an einem Cannabis-Pilotprojekt. Während dreier Jahre soll der Konsum, Anbau und Handel von Cannabis legalisiert werden – konsumieren können Kiffer das grüne Blatt legal in sogenannten «Cannabis Social Clubs» nach französischem und spanischen Vorbild. In der Folge zeigten auch andere Stadtregierungen Interesse an diesem Vorschlag, so etwa jene in Bern. Ein erstes Treffen mit Vertretern der Städte Genf, Basel und Zürich habe es bereits gegeben, schrieb Berns Gemeinderat Anfang Mai in einer Antwort auf einen Parlamentsvorstoss. Es seien aber noch offene Fragen zu klären.

Biel sei ein Stützpunkt des Drogenhandels und es gebe einen Cannabis-Schwarzmarkt, sagte Cilio Minella, einer der Initianten einer Online-Petition, auf Anfrage. Deshalb müsse Biel beim Versuch mitmachen. Die Bittschrift verlangt auch, auf städtischer Ebene sei die dauerhafte Legalisierung von Cannabis zu prüfen. Biels Vizestadtschreiber Julien Steiner nahm die Petition entgegen und sagte auf Anfrage, die Stadtkanzlei werde die Petition in dieser oder der nächsten Woche dem Gemeinderat vorlegen. Die Stadtregierung hat drei Monate Zeit, um die Bittschrift zu beantworten.

Auch Stadträte fordern Beteiligung

An die Bieler Stadtregierung haben sich auch mehrere Stadträte aus insgesamt sechs Parteien gewandt. In einem Postulat fordern sie ebenfalls, dass sich die Stadt Biel am Cannabis-Versuch beteiligt. Dazu sagt Steiner, der Bieler Gemeinderat bereite im Moment die Antwort vor, so dass der Vorstoss Mitte September im Bieler Stadtparlament behandelt werden könne.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.