Schwarm-Alarm: Bienen fliegen aus Langeweile
Aktualisiert

Schwarm-AlarmBienen fliegen aus Langeweile

Die fleissigen St. Galler Bienen haben dieses Jahr wenig zu tun. Die Langeweile treibt sie in Schwärmen aus ihren Stöcken. Die Feuerwehr muss darum täglich mehrmals ausrücken.

von
Michèle Vaterlaus
Imker-Präsident Hans Züst erklärt, warum 2010 ein Schwarmjahr ist. (Bild: mvl)

Imker-Präsident Hans Züst erklärt, warum 2010 ein Schwarmjahr ist. (Bild: mvl)

Dieses Jahr ist ein Schwarmjahr. Das heisst, dass viele Bienen in riesigen Schwärmen umherfliegen. Der simple Grund: Ihnen ist langweilig. Denn wegen des lang anhaltenden schlechten Wetters hatten sie wenig zu tun. «Sie konnten nicht fliegen und keinen Honig machen. Da kommen sie schon mal auf dumme Ideen und züchten Königinnen», sagt Hans Züst, Präsident des Imker-Kantonalverbandes St. Gallen/Appenzell. Zwei Königinnen sind aber eine zu viel für ein einziges Volk, und deshalb zieht die alte Königin um. «Ein Teil des Volkes folgt ihr und so entstehen diese Schwärme», sagt Züst.

Die Feuerwehr St. Gallen wird deshalb ganz schön auf Trab gehalten. «Wir bekommen täglich zwei bis drei Anrufe wegen Bienenschwärmen», sagt Walter Bruderer von der Feuerwehr St. Gallen. «Dieses Jahr haben wir in der Stadt schon 70 Schwärme eingefangen.»

Trotzdem ist es wichtig, jeden Schwarm der Feuerwehr oder einem Imker zu melden. «Die Bienen selber sollte man in Ruhe lassen, dann stechen sie auch nicht», sagt Bruderer.

Deine Meinung