Feuerwehr rückt zweimal aus: Bienen schwärmen zum Berner Bahnhof
Aktualisiert

Feuerwehr rückt zweimal ausBienen schwärmen zum Berner Bahnhof

Da haben sich ein paar Bienen aber ein gar ungünstiges Plätzchen ausgesucht und es sich unter dem Baldachin beim Berner Bahnhof bequem gemacht.

Ungewöhnliche Gäste an einem von Menschen stark frequentierten Ort: Ein Schwarm von Bienen hat sich am Sonntagnachmittag eine Stütze des Plexiglas-Baldachins am Berner Bahnhof als Landeplatz ausgesucht. Die Berufsfeuerwehr rückte gegen 15 Uhr aus, um den Schwarm einzufangen, bestätigt Informationschef Urs Gugger gegenüber 20 Minuten Online mehrere Hinweise von Leser-Reportern.

Doch der erste Versuch hat nicht geklappt. Um 18:45 war ein zweiter Einsatz nötig. «Die Bienenkönigin konnte beim ersten Mal nicht eingefangen werden», erklärt Gugger. Die in einer Kiste eingefangenen Bienen fliegen dann wieder zur Königin zurück. Die Kiste verfügt über ein Flugloch, damit nicht eingefangene Tiere zum Schwarm, das heisst zur Königin, gelangen können.

Routineeinsatz der Feuerwehr

Beim Einfangen der Bienen werden sie gemäss Angaben von Urs Gugger zunächst mit Wasser besprüht. «Die Tiere meinen dann es regne und sie verhalten sich ruhig», sagt Gugger. Mit einer kleinen Schaufel kann dann die ganze Bienenansammlung in eine Kiste gestossen werden. Ein Deckel kommt drauf, ein Flugloch wird gemacht. Abends, wenn alle Bienen zurück sein sollten, wird das Loch geschlossen. Am nächsten Morgen übergibt die Feuerwehr den eingefangenen Schwarm einem Imker.

So werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS).

E-Mail an .

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie .

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung