Na dann, Prost!: Bier macht Männer besser im Bett

Aktualisiert

Na dann, Prost!Bier macht Männer besser im Bett

Mehr Stehvermögen und eine härtere Erektion: Bier fördert die Libido, ist sich eine Sexualwissenschaftlerin sicher. Mann sollte aber nicht zu tief ins Glas schauen.

von
hal

Kat van Kirk ist nicht nur eine erfolgreiche Ärztin und Sexual-Therapeutin. Sie hat auch eine Botschaft, auf die Männer seit langem gewartet haben: Ein oder zwei Bier machen besser im Bett. Das schreibt die Medizinerin laut «Medical Daily» in ihrem neuen Buch.

Die Sexualwissenschaftlerin aus Los Angeles begründet dies streng wissenschaftlich. So enthalte Bier einerseits sogenannte Phytoöstrogene. Diesen pflanzlichen Stoffen, die ähnliche wie körpereigene Östrogene wirken, werden diverse positive Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Zudem sollen sie die Ejakulation hinauszögern – und so «dem Mann helfen, die Frau länger zu befriedigen», wie van Krik sagt.

«Biertrinker werden beim Sex nicht träge»

Noch wichtiger: Bier enthält Eisen. Dieses verstärkt die Durchblutung des Penisses und damit die Zahl der roten Blutkörperchen im Schwellkörper. Dadurch werde die Erektion steifer. Am stärksten sei die Wirkung bei dunklen Bieren. Van Krik bezieht sich dabei auf eine Publikation im «Journal of Epidemiology», die besagt, dass ein grosses Bier pro Tag das Risiko für Herzerkrankungen um einen Drittel senkt.

Zudem wirken sich ein oder zwei Bierchen positiv auf den Magen aus – Vitaminen und Mineralstoffen sei dank. So steigere sich das Wohlbefinden des Mannes und damit seine Libido. Insgesamt seien Biertrinker also die besseren Liebhaber, folgert van Kirk. «Bier hilft Männern, beim Sex nicht träge zu werden.» Na dann, Prost!

Deine Meinung