Bierbauch war 25-Kilo-Tumor
Aktualisiert

Bierbauch war 25-Kilo-Tumor

Ein Brite, dem seine Ärzte fast zehn Jahre zu einer Abmagerungskur rieten, hat einen 25 Kilogramm schweren Magentumor mit sich herumgetragen.

Jetzt wolle er das Spital verklagen, sagte der Ingenieur Trevor Smithson am Montag der BBC. «Niemand hat je daran gedacht, vielleicht mal einen Ultraschall zu machen, um dahinterzukommen, dass da ein riesiger Tumor drin war.» Stattdessen hätten ihm die Ärzte im Spital in Reading bei London gesagt, er sei zu dick und müsse dringend abnehmen.

In der Tat habe er einen so enormen «Bierbauch» mit sich herumgeschleppt, dass ihm am Strand die Leute hinterhergeschaut hätten, sagte der 53-jährige Smithson weiter.

Als er sich schliesslich in einem zweiten Spital in London untersuchen liess, wurde der bösartige, aber langsam wachsende Tumor sofort entdeckt. Da das Krebsgeschwür mittlerweile eine so ungeheure Grösse erreicht hatte, mussten ihm die Ärzte auch eine Niere und einen Teil des Darms entfernen.

(sda)

Deine Meinung