Aktualisiert 17.03.2004 09:31

«Big Brother» in der Seilbahn

In Singapur verbringen 56 Männer und Frauen sieben Tage in Seilbahnkabinen und werden rund um die Uhr gefilmt.

Dem Sieger winken eine Kreuzfahrt und umgerechnet knapp 10.000 Euro in bar. Veranstaltet wird der ungewöhnliche Ausdauerwettbewerb von der Seilbahngesellschaft in Singapur, die damit ihr 30-jähriges Bestehen feiert.

Die engen Kabinen dürfen täglich nur zehn Minuten für den Gang zur Toilette verlassen werden. Disqualifiziert wird, wer sich in den in 80 Meter Höhe schaukelnden Gondeln übergeben muss - oder wer mit seinem Partner in «sexuellen Kontakt» tritt, wie Sprecher Colin Lim formulierte.

Acht Teams hätten bereits kurz nach dem Start am Dienstag aufgegeben, teilte eine Sprecherin von Singapore Cable Car am Mittwoch mit. Jeweils ein Mann und eine Frau teilen sich den Angaben zufolge eine Kabine und werden eine Woche lang pausenlos zwischen Singapur und der knapp zwei Kilometer entfernten Insel Sentosa hin und hergefahren. Angetreten seien Teilnehmer aus Singapur, Südkorea, Malaysia, Thailand, Hongkong und Indonesien.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.