Von Backflip bis 360: Biker rocken die Thuner Eishalle
Aktualisiert

Von Backflip bis 360Biker rocken die Thuner Eishalle

Action und Adrenalin: Am Rocket Air Slopestyle in Thun zeigen Bike-Cracks aus aller Welt ihre krassesten Tricks.

von
Fabienne Wittwer
Beim Rocket Air Slopestyle dabei: Mischa Breitenstein bei einem spektakulären Sprung. (Adrian Gerber)

Beim Rocket Air Slopestyle dabei: Mischa Breitenstein bei einem spektakulären Sprung. (Adrian Gerber)

Am Wochenende wird es heiss in der Thuner Eishalle Grabengut: 45 Profi-Mountainbiker aus dem In- und Ausland geben sich am Rocket Air Slopestyle die Ehre. Auf einem Parcours präsentieren die Riders ihre spektakulärsten Tricks und Sprünge in möglichst präziser Ausführung. Der Slopestyle-Parcours wird extra für den Event gebaut. «Seit mehr als einer Woche sind wir da­ran, aus 700 Paletten Material sieben Rampen für die Sprünge aufzubauen», sagt Jérôme Hunziker von der Flying Metal Crew, einer Gruppe junger Berner Mountainbiker, die den Anlass organisiert.

Der Event ist aber nichts für Hobbyfahrer: «Die Biker mussten sich mit Videos bewerben. Nur wer etwas draufhat, darf mitfahren», so Hunziker. Am Freitag werden 30 Riders an der Vorqualifikation fahren. Die Jury wählt daraus die zehn Besten, die am Samstag gegen 15 Pro-Riders aus der ganzen Welt antreten dürfen. Die fünf besten Fahrer teilen sich schliesslich eine Gewinnsumme von 8000 Franken.

Unter den Profis ist auch der Emmentaler Mischa Breitenstein, einer der besten Slopestyler der Schweiz. «Das wird eine coole Sache», freut er sich.

www.rocketair.ch

Deine Meinung