Formel 1: Billigteil sorgte für Ferrari-Fehlstart
Aktualisiert

Formel 1Billigteil sorgte für Ferrari-Fehlstart

Der Grund für die Motorschäden der Ferrari-Boliden, die Weltmeister Kimi Räikkönen und Felipe Massa beim Saisonauftakt in Australien am Sonntag gestoppt haben, ist offenbar gefunden.

"Es handelte sich um Pfennigartikel. Es war kein Motorenproblem, sondern lag am Umfeld der Motoren", erklärte Ferrari-Berater Michael Schumacher in einem Interview mit "Auto, Motor und Sport online". Zu Details wollte sich der siebenfache Champion aber nicht äussern.

Die benutzten Motoren wurden zurück nach Italien gebracht, wo sie Ferrari-Ingenieure bis ins Detail untersuchen werden. Nach Aussage eines Ferrari-Sprechers könnte auch ein Ventilschaden die Motorschäden ausgelöst haben.

(si)

Deine Meinung