Streamingstarts Juli 2022: Billy Porters Regiedebüt zeigt queere Lebensfreude

Publiziert

Streamingstarts Juli 2022Billy Porters Regiedebüt zeigt queere Lebensfreude

Im Mittelpunkt stehen eine junge trans Frau und ihr Crush, ausserdem gibts in einem Actionfilm eine kämpferische Prinzessin – das kannst du jetzt neu streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Anything’s Possible».

Amazon Prime

Darum gehts

  • Auf der Suche nach neuen Filmen zum Streamen? Wir stellen dir die Highlights der Woche vor.

  • In Billy Porters Regiedebüt steht eine junge trans Frau im Zentrum.

  • Joey King spielt eine Prinzessin, die Kampfkunst beherrscht.

«Anything’s Possible»

Kelsa (Eva Reign) fühlt sich in ihrer Identität als junge trans Frau gefestigt, hat eine Mutter (Renée Elise Goldsberry), die sie bestärkt, und ist im letzten Highschool-Jahr.

Das Einzige, was sie nervös macht, ist Dating. Wie soll sie mit ihrem Crush auf Khal (Abubakr Ali) umgehen? Als er sie um ein Date fragt, kann sie kaum glauben, was passiert.

LGBTIQ: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Information

InterAction, Beratung und Information für intergeschlechtliche Menschen, Tel. 079 104 81 69

Lilli.ch, Information und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Freude als Antrieb

«Anything’s Possible» wurde von Ximena García Lecuona geschrieben und ist das Regiedebüt von Billy Porter. Laut Porter drehen sich Filmgeschichten über trans Menschen oft um Traumata: «Aber hier beginnen wir mit Freude», sagt er zu «Out Magazine». Für die euphorische Coming-of-Age-Geschichte hat Porter eine queere Filmcrew versammelt.

Es ist Eva Reigns erste Schauspielrolle: «Selbst nachdem ich die Zusage erhalten hatte, sagte ich mir: ‹Ich bin eine schwarze trans Frau – ich werde nicht die Hauptrolle in einem Film spielen›», wie sie bei «Them» erzählt.

Porter bestärkt Reign

Reigns Stimme wurde bei Castings zuvor oft kritisiert – Billy Porter verliebte sich allerdings beim ersten Treffen in den Sound: «Ich hoffe, du hast nicht das Gefühl, dass du sie verändern musst», habe er zu Eva gesagt.

Reign hat auch überzeugt, dass Kelsas trans Identität im Film nicht als Struggle dargestellt wird, sondern als eine Facette ihrer Identität: «Es ist eher ein ‹Bam, Bitch, hier bin ich›.»

«Anything’s Possible» gibts ab dem 22. Juli auf Amazon Prime.

Wie stehst du zu Coming-of-Age-Filmen?

«The Princess»

Eine arrangierte Ehe? Darauf hat die titelgebende Prinzessin (Joey King) im neusten Actionstreifen von Disney+ keine Lust: «Ich bin kein Eigentum, mit dem man handeln kann.»

Dass die Prinzessin Selbstbestimmung fordert und für sich selbst einsteht, gefällt dem auserwählten Julius (Dominic Cooper) so gar nicht – also bestraft er sie.

Die Prinzessin als Kämpferin

Die Prinzessin wird von ihm und seiner Gefolgschaft entführt und in einem Turm eines Schlosses eingeschlossen. Julius verfolgt nämlich das Ziel, ihren Vater – den König (Ed Stoppard) – in Ruhe vom Thron zu stossen. Bald muss er allerdings merken, dass er sich mit der Falschen angelegt hat.

Die Mutter der Prinzessin hat eingefädelt, dass ihre Tochter schon ihr ganzes Leben heimlich in Kampfkunst unterrichtet wurde und so kann sie sich mit badass Skills gegen ihre Kidnapper zur Wehr setzen, um ihre Familie zu retten.

«The Princess» gibts ab dem 22. Juli auf Disney+. 

Der Trailer zu «The Princess».

Disney+

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung