Aktualisiert 17.12.2004 06:42

Bin-Laden-Tonband ist echt

Das am Donnerstag unter dem Namen Osama bin Ladens im Internet veröffentlichte Tonband ist nach US-Angaben wahrscheinlich authentisch.

Nach ersten Untersuchungen scheine es sich bei dem Sprecher tatsächlich um den Al-Kaida-Führer zu handeln, sagte US-Aussenminister Colin Powell in Washington. Ein Geheimdienstbeamter sagte der Nachrichtenagentur AP, seine Kollegen seien nahezu sicher, dass die Stimme auf dem Band Bin Ladens sei.

Im dem Tonband werden vor allem die Verhältnisse in Bin Ladens Heimatland Saudi-Arabien kritisiert. Indirekt ruft der Sprecher ausserdem zu Anschlägen auf die Ölindustrie auf: «Geht und hindert sie (die westlichen Staaten) daran, Öl zu bekommen. Konzentriert Eure Operationen darauf, vor allem im Irak und am Golf», heisst es auf dem Tonband. Es wird vermutet, dass sich Bin Laden in den Bergen an der pakistanisch-afghanischen Grenze versteckt hält. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.