Bio-Schweine weniger gefragt
Aktualisiert

Bio-Schweine weniger gefragt

Die Grossverteiler Migros und Coop zahlen den Bauern erstmals weniger für Tiere aus artgerechter Haltung.

Gemäss «SonntagsZeitung» gibt Coop für Schweine, die nach strengeren Tierschutzvorschriften gehalten werden, seit Anfang Jahr nur noch 50 statt 72 Rappen pro Kilo.

Migros reduziert den Aufpreis von 50 auf 27 Rappen pro Kilo.

Die Preissenkung sei letztlich die Folge von Überproduktion und ungenügender Nachfrage.

Deine Meinung