Aktualisiert 03.12.2006 11:18

Birsfelden: Betrunkene Jugendliche pöbeln Polizisten an

Betrunkene Jugendliche haben in der Nacht auf Samstag in Birsfelden Polizisten angepöbelt. Wegen «massiven Drohungen» verbrachten sie einige Stunden in Gewahrsam. Sie hatten bis 1,6 Promille intus.

Die Polizei erhielt um etwa 2.15 Uhr einen Anruf, wonach Jugendliche bei der Tramhaltestelle Schulstrasse randalierten. Die Baselbieter Polizei rückte mich acht Beamten an, unterstützt von ebensovielen der Baselstädter Polizei. Sie trafen auf eine Gruppe Jugendliche, von denen sich fünf besonders daneben benahmen.

Das Quintett leistete sich Beleidigungen und Drohungen gegen die Beamten. Diese waren laut dem Sprecher «wirklich sehr heftig» - die Untersuchungsbehörde wolle aber keine Details bekannt geben. Verletzt wurde niemand. Dem eskalierten Rencontre mit der Polizei sei ein Streit der Jugendlichen untereinander voraus gegangen.

Die fünf vorübergehend Angehaltenen sind zwischen 18 und 24 Jahre alt und wohnen in Birsfelden. Drei stammen aus der Türkei, je eine Person aus Bosnien-Herzegowina und der Schweiz. Die vor Ort gemessenen Blutalkoholwerte lagen zwischen 0,3 und 1,6 Promille.

Strafantrag gestellt haben sechs Polizeiangehörige. Ein Verfahren wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte ist angelaufen. Die Tramhaltestelle beim Zentrumsplatz ist gemäss dem Sprecher als «Hotspot» bekannt. Ob das Quintett mit Vandalismus - unter anderem waren da Roller angezündet worden - zu tun hat, ist nicht bekannt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.