Birsfelden BL: Salzsäure ausgelaufen - Mann verletzt
Aktualisiert

Birsfelden BL: Salzsäure ausgelaufen - Mann verletzt

In einer Pharmafirma in Birsfelden sind am Dienstagmorgen zwischen 3000 und 4000 Liter Salzsäure ausgelaufen. Was zur Havarie geführt hat ist unklar.

Ein 33-jähriger Angestellter des Unternehmens musste mit leichten Verletzungen ins Augenspital eingewiesen werden.

Für Mensch und Umwelt habe jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung bestanden, teilte die Baselbieter Polizei nach der Havarie mit. Ausgelaufen war die Salzsäure gegen 9.15 Uhr aus einem Tank im Untergeschoss eines Kesselhauses der Firma Valeant.

Der Zwischenfall ereignete sich nach Polizeiangaben im Innern des Gebäudes an der Hafenstrasse. Keinerlei Stoffe seien ins Freie gelangt. Luftmessungen ausserhalb des Gebäudes verliefen negativ. Die Salzsäure floss in ein Auffangbecken; der Rhein wurde nicht verschmutzt.

Die Ursache der Havarie wird untersucht. Die Rettungskräfte standen mit rund 60 Personen im Einsatz. Der leicht verletzte Mitarbeiter konnte das Augenspital noch vor 11 Uhr wieder verlassen. (sda)

Deine Meinung