Aktualisiert 14.11.2011 10:27

Düstere PrognoseBis 2030 leiden 522 Millionen an Diabetes

In 20 Jahren könnte einer von zehn Erwachsenen weltweit an der bekannten Stoffwechselkrankheit leiden. Die Schätzung der Internationalen Diabetes Föderation gilt jedoch als konservativ.

Jedes Jahr am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag.

Jedes Jahr am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag.

Bis im Jahr 2030 könnten 522 Millionen Menschen an Diabetes leiden. Dies schätzt die Internationale Diabetes Föderation. Sie erklärte, die Schätzungen berücksichtigten die zunehmende höhere Lebenserwartung, aber nicht die Auswirkungen der wachsenden Fettleibigkeit. Sie sprach daher von einer konservativen Schätzung. In der Zahl enthalten sind beide Formen, Typ 1 und Typ 2. In Afrika rechnet die Föderation mit einer Zunahme der Diabetes-Fälle um 90 Prozent.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die derzeit von etwa 346 Millionen Diabetes-Erkrankten weltweit ausgeht, stufte die Angaben als glaubwürdig ein. Allerdings sei unklar, ob die Vorhersage tatsächlich eintreten werde.

Kann Diabetes vom Typ II geheilt werden?

Der Leiter der Diabetes-Abteilung der WHO, Gojka Roglic, erklärte, der erwartete Anstieg der Diabetes-Fälle gehe hauptsächlich auf die Alterung der Bevölkerung und weniger auf Übergewicht zurück. Der heutige 14. November wird als Weltdiabetestag begangen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.