Aktualisiert 30.11.2011 21:35

Camenzind im Interview

«Bis dreissig ass ich Pasta mit Ketchup»

Gerade einmal 35-jährig wird Roman Camenzind für seinen Einfluss auf die Schweizer Musikszene ausgezeichnet. 20 Minuten sprach mit dem Hit-Produzenten.

von
Marlies Seifert
Roman Camenzind erhält dieses Jahr den Songbird Award. (Foto: Hitmill AG)

Roman Camenzind erhält dieses Jahr den Songbird Award. (Foto: Hitmill AG)

Roman, womit hast du dir den Songbird Award vedient?

Roman Camenzind: Als ich in jungen Jahren mit der Musik anfing, klang für mich in der Schweiz alles zu eintönig und langweilig. Ich habe mir vorgenommen, modernere und jüngere Mundart zu machen.

Mit Acts wie Baschi oder Bligg ist das gelungen. Was ist euer Ziel, wenn ihr bei Hitmill mit einem Künstler arbeitet?

Dass er nach der Arbeit mit uns mehr Platten und Konzerttickets verkauft als davor.

Steht der kommerzielle Erfolg immer im Vordergrund?

Ja, das ist unsere Herausforderung! Musik zu machen, die keinem gefallen muss, ist zu einfach. Das mache ich, während ich die Gitarre stimme. Es ist schwieriger, etwas zu produzieren, das bei der Masse ankommt und trotzdem zu 100 Prozent zum Künstler passt. Das ist die wahre Kunst.

... und damit verdient man auch massig Geld.

Bis dreissig habe ich mich von Pasta mit Ketchup ernährt – so sieht es aus! Im Moment läuft es gut, aber man weiss nie, wie lange das anhält.

International lässt der Erfolg bis jetzt auf sich warten ...

Am Welthit arbeiten wir noch (lacht). Der Schweizer Markt hat aber Priorität.

Du könntest ja einen ESC-Song für die Schweiz schreiben ...

... ich ziehe in keinen Kampf, den ich nur verlieren kann. Die Seilschaften beim ESC machen es der Schweiz leider unmöglich, zu gewinnen.

Songbird-Festival zum Vierten

Am 8. Dezember beginnt die vierte Ausgabe des Songbird-Festivals in Davos. Roman Camenzind wird am Eröffnungsabend mit dem Songbird 2011 ausgezeichnet. «Er hat die Schweizer Musiklandschaft mit ­seinen Produktionen geprägt wie kein anderer», begründet Festivalleiter ­Michel Pernet. Der Award wird zum dritten Mal an eine Person vergeben, die sich in der Schweizer Musikszene besonders verdient gemacht hat. Das Songbird-Festival dauert bis zum

17. Dezember – als Headliner kommt am 16. Emiliana Torrini (präsentiert von Sound Development).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.