St. Gallen : Tempo bis fast 100 km/h – Polizei zieht E-Scooter aus dem Verkehr 
Publiziert

St. Gallen Tempo bis fast 100 km/h – Polizei zieht E-Scooter aus dem Verkehr 

Am Dienstagabend kontrollierte die Stadtpolizei St. Gallen einen auffälligen Elektro-Scooter. Eine Geschwindigkeitsmessung ergab schliesslich 98 km/h. Der Lenker wird angezeigt und das Gefährt wurde sichergestellt.

von
Marion Alder
1 / 4
Am Dienstagabend wurde in der Stadt St. Gallen ein E-Scooter kontrolliert. 

Am Dienstagabend wurde in der Stadt St. Gallen ein E-Scooter kontrolliert. 

Stadtpolizei St. Gallen 
Bei der anschliessenden Kontrolle zeigte sich, dass der Scooter über eine extreme Beschleunigung verfügte.

Bei der anschliessenden Kontrolle zeigte sich, dass der Scooter über eine extreme Beschleunigung verfügte.

Stadtpolizei St. Gallen 
Eine Messung ergab eine maximale Geschwindigkeit von 98km/h. 

Eine Messung ergab eine maximale Geschwindigkeit von 98km/h. 

Stadtpolizei St. Gallen 

Darum gehts 

Am Dienstagabend, kurz nach 21 Uhr, fiel einer Patrouille der Stadtpolizei St. Gallen auf der Verzweigung St. Leonhardstrasse und Rosenbergstrasse ein E-Scooter aufgrund seiner regenbogenfarbenen Beleuchtung auf. Bei der anschliessenden Kontrolle zeigte sich, dass der Scooter über eine extreme Beschleunigung verfügte, wie die Stadtpolizei mitteilt.

Daher musste der 27-jährige Lenker und sein Gefährt mit auf den Polizeiposten. Eine Messung auf dem dortigen Prüfstand ergab eine maximale Geschwindigkeit des E-Scooters von 98 km/h. Wie sich ebenfalls zeigte, verfügt das Gefährt über einen Motor mit 5000 Watt Leistung. Die Polizei stellt einen Vergleich mit einem E-Bike her: «Ein E-Bike mit Tretunterstützung bis 25 km/h verfügt über eine Motorenleistung von 250 Watt.»

E-Scooter wurde sichergestellt 

Das Gefährt wurde sichergestellt und der 27-Jährige wird zur Anzeige gebracht. Unter anderem wegen der Inverkehrsetzung eines nicht zugelassenen Fahrzeuges, wegen des Fehlens eines Fahrausweises, welcher bei dieser Geschwindigkeit und Leistung nötig wäre, sowie dem Fehlen einer ebenfalls nötigen Fahrzeugversicherung.

Muss als Motorrad angesehen werden

E-Scooter gehören in die Kategorie Leichtmotorfahrräder. «Deren Geschwindigkeitsgrenze liegt bei 20 km/h und sie dürfen eine Motorleistung von 500 Watt aufweisen», so Roman Kohler, Mediensprecher, der Stadtpolizei St. Gallen. Mit der Leistung, die er aufweist, muss der Scooter aber als Motorrad behandelt werden. «So ist das Gefährt auf den Schweizer Strassen nicht zulässig.» 

Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob der Besitzer ihn für den Gebrauch auf privaten Grundstücken zurückerhält.

My 20 Minuten

Deine Meinung

24 Kommentare