Bischof: Totengeläut gegen das Wurstfest
Aktualisiert

Bischof: Totengeläut gegen das Wurstfest

Alle 15 Minuten ertönte am Samstag vom Kirchentrum im serbischen Turija das Totengeläut der Glocken.

Damit wollte der Bischof die Teilnehmer eines Wurstfestes bestrafen. Grund für den Zorn des Gottesmannes: Das Fest fand zur Fastenzeit statt.

Der serbisch-orthodoxe Bischof hatte den Frommen unter den Wurstliebhabern auch den Zugang in die Kirche verwehrt.

Die Partybesucher setzten gegen die Glocken Pop-Musik ein.

Deine Meinung