Youtube-Hit: «Bitte beruhigt euch, Schwestern»
Aktualisiert

Youtube-Hit«Bitte beruhigt euch, Schwestern»

Er sei ein Papst zum Anfassen, heisst es über Franziskus. Neapolitanische Nonnen lassen sich das nicht zweimal sagen. Die Aufnahmen sind ein Youtube-Hit.

von
kmo

Mit einer solch stürmischen Begrüssung am 21. März 2015 in Neapel hatte der Papst wohl nicht gerechnet. <i>(Quelle: YouTube/<a href="https://www.youtube.com/channel/UCSMBsiJalIb-5OEw-8lFacw" target="_blank">san giuseppe da copertino</a>)</i>

Das passiert, wenn Ordensfrauen, die sonst in Klausur leben, auf den Papst treffen: Ein Video über Franziskus, der am Samstag bei einem Besuch in der Kathedrale von Neapel von Klausurnonnen bestürmt, umarmt, gehätschelt und mit Geschenken überhäuft wird, ist auf Youtube zum Hit geworden.

Die Gruppe von Nonnen aus einem Klarissenorden, die wegen des Papst-Besuches in Neapel ihr Kloster verlassen durften, umringten den Papst vor dem Altar der Kathedrale, umschwärmten ihn, knipsten Fotos und wollten seine Hand gar nicht mehr loslassen.

«Sie verschlingen ihn noch»

Vergebens versuchte der Erzbischof von Neapel, Crescenzio Sepe, den überschwänglichen Enthusiasmus der Nonnen zu zügeln. Über Mikrofon ermahnte er die Schwestern: «Beruhigt euch, bitte beruhigt euch!»

«Schauen Sie sich das an. Sie verschlingen ihn noch. Und das sind Klausurschwestern. Nun stellen Sie sich mal die Ordensschwestern vor!», witzelte der Erzbischof im neapolitanischen Dialekt und löste damit bei den Kirchenbesuchern Gelächter aus.

Das Video mit dem von den Nonnen «überfallenen» Papst ist auf Youtube zur Sensation geworden. Im Gegensatz zu den Ordensschwestern leben die Klosterschwestern nach der päpstlichen Klausur und verlassen ihr Kloster nur bei besonderen Anlässen. (kmo/sda)

Deine Meinung