Göttlicher Busen: «Bitte, Jesus, gib mir Brüste»
Aktualisiert

Göttlicher Busen«Bitte, Jesus, gib mir Brüste»

Wer in Hollywood eine üppige Oberweite sucht, landet nicht selten bei einem Chirurgen. Oder – wie Schauspielerin Salma Hayek – beim Sohn Gottes.

von
kis

Salma Hayek ist bekannt für ihre weiblichen Kurven. Doch das war nicht immer so. Als Jugendliche war die schöne Latina ein Spätzünder: «Ich war die jüngste in der Klasse und all diese Mädchen bekamen langsam Brüste, nur ich nicht – ich hatte wirklich Angst», gesteht die Mexikanerin in einer britischen Talkshow.

Offenbar hat «30 Rock»-Darstellerin gelitten: «Ich wurde viel gehänselt, weil alle älter waren und ich dieses dünne, jungenhafte Mädchen war», so Hayek.

Um dem Wachstum ihrer Oberweite auf die Sprünge zu helfen, ersuchte sie um himmlischen Beistand: «Ich legte meine Hände ins Weihwasser und sagte: ‹Bitte Jesus, gib mir Brüste›.»

Von der grauen Maus zum schärfsten Export von Mexiko

Ob es tatsächlich Jesus war, der Hayek mit ihrer prallen Oberweite segnete, sei mal dahingestellt. Sicher ist jedoch, dass sich die Rubensfrau mittlerweile keine Sorgen mehr um fehlende Rundungen machen muss. Zudem dürften sich die ehemaligen Mitschüler beim heutigen Anblick der Hollywood-Schönheit in die Finger beissen. Es ist wie so oft: Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Deine Meinung