Aktualisiert 13.01.2014 14:28

ReunionsBitte nicht nochmal!

Laut Gerüchten soll die Boyband NSYNC an den MTV VMAs ein Reunion-Konzert geben. Die Jungs um Justin Timberlake wären nicht die erste Teenieband, die versucht, sich wieder zusammenzuraufen.

von
nei

Erinnern Sie sich an New Kids on the Block? Blue? Atomic Kitten? Mehr als ein, zwei Refrains dürften nicht übrig geblieben sein und das ist in den meisten Fällen auch völlig in Ordnung. Die grosse Zeit der Boy- und Girlbands waren die Neunzigerjahre. Und gerade als wir das Trauma verarbeitet haben, kommen sie eine nach der anderen zurück.

Auftritt an den VMAs?

Aktuellstes Beispiel sind NSYNC. Auch wenn Aushängeschild Justin Timberlake gerade erst seine Solokarriere neu ankurbelt, gehen Gerüchte um ein Reunion-Konzert um. Die New York Post will wissen, dass NSYNC an den diesjährigen MTV VMAs gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Anlass ist die Ehrung von Justin Timberlake, der für sein Werk den «Michael Jackson Video Vanguard Award» erhält. Eigentlich keine schlechte Gelegenheit, um die Karriere – inklusive seiner Zeit bei NSYNC – Revue passieren zu lassen.

Win-Win-Situation

Auch wenn andere NSYNC-Mitglieder Reunion-Pläne bisher konsequent abstritten, könnte an den Gerüchten um den Auftritt mehr dran sein. Zum einen kann Justin Timberlake die Promo gut brauchen, Ende September erscheint nämlich sein «20/20 Experience (Part 2)». Zum anderen dümpeln die Karrieren der restlichen Mitglieder eher erfolglos vor sich hin. Letzten Endes könnte auch MTV von einer lang erwarteten Wiedervereinigung profitieren. Eine Win-Win-Situation also.

Ob NSYNC ihre Stimmbänder tatsächlich noch einmal gemeinsam zum Schwingen bringen, werden wir spätestens am 25. August sehen. Dann finden in New York die MTV VMAs statt. Bis dahin: Klicken Sie sich durch die Bildstrecke und schwelgen Sie in Erinnerungen an Boy- und Girlbands, auf deren Reunion wir (nicht) gewartet hatten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.