Für Grossbritannien wollen Björn und Benny von Abba erneut zum Eurovision Song Contest

Publiziert

Für GrossbritannienBjörn und Benny von Abba wollen erneut zum Eurovision Song Contest

Nach fast 40 Jahren feiert die schwedische Kultband ihr Comeback. Neben einem neuen Album wollen sie auch wieder beim Musikwettbewerb mitmischen – unter einer Bedingung.

von
Katrin Ofner
1 / 7
«Waterloo»: Das Quartett startete seine unglaubliche Karriere mit dem ESC-Sieg in Brighton.

«Waterloo»: Das Quartett startete seine unglaubliche Karriere mit dem ESC-Sieg in Brighton.

AFP/Olle Lindeborg
Nun könnte es – zumindest für Benny Andersson und Björn Ulvaeus – zu einem Revival kommen. Die beiden scheinen nicht abgeneigt zu sein, den ESC-Song für Grossbritannien zu schreiben. Allerdings gibt es eine Bedingung.

Nun könnte es – zumindest für Benny Andersson und Björn Ulvaeus – zu einem Revival kommen. Die beiden scheinen nicht abgeneigt zu sein, den ESC-Song für Grossbritannien zu schreiben. Allerdings gibt es eine Bedingung.

imago images/STAR-MEDIA
Musikerin Dua Lipa soll den Track dann singen. Ob die 26-Jährige überhaupt Lust auf eine Teilnahme beim ESC hat, ist nicht bekannt.

Musikerin Dua Lipa soll den Track dann singen. Ob die 26-Jährige überhaupt Lust auf eine Teilnahme beim ESC hat, ist nicht bekannt.

imago images/Manuel Cedron

Darum gehts

  • Abba ist zurück und feiert mit dem neuen Album «Voyage», das vergangenen Freitag veröffentlicht wurde, nach fast 40 Jahren sein Comeback.

  • Für das nächste Jahr hat die Kultband bereits grosse Pläne.

  • Neben der Abba-Avatar-Konzertshow in London wollen Björn Ulvaeus (75) und Benny Andersson (74) auch am Eurovision Song Contest teilnehmen.

  • Allerdings nicht wie 1974 für Schweden, sondern für England. Und auch nur, wenn Dua Lipa (26) den von ihnen komponierten Track singt.

1974 fing alles an: Mit ihrem Song «Waterloo» gewannen die Musikerinnen und Musiker Agnetha Fältskog (71), Björn Ulvaeus (75), Benny Andersson (74) und Anni-Frid Lyngstard (75) damals den Eurovision Song Contest. Es war der Startschuss für ihre Weltkarriere. Nun könnte es zumindest für die beiden Herren zu einem Revival beim europäischen Gesangswettbewerb kommen.

Björn und Benny sprachen in einem BBC-Interview nämlich über das neue Auswahlverfahren für den britischen Beitrag. Künftig soll dort nämlich die Publishing- und Managementfirma Tap Music gemeinsam mit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt die Acts aussuchen. Eine gute Idee, findet Andersson – und fügt an: «Einen Künstler auszuwählen ist eine Sache, einen Song zu schreiben eine andere. Man braucht also sowohl einen tollen Song als auch einen guten Act.»

Dua Lipa als ESC-Act?

Doch wären die beiden Musiker tatsächlich bereit, den ESC-Song für Grossbritannien zu schreiben? «Oh, einen UK-Beitrag? Ich weiss nicht?», sagte Björn zögerlich. Benny verneinte erst, ergänzte aber dann, dass es auf die Künstlerin oder den Künstler ankomme, die oder der den Song singen würde. «Der Act müsste sehr gut sein», so Ulvaeus, worauf seinem Band-Kollegen scheinbar spontan nur ein Name einfällt: «Dua Lipa!»

Zu verlieren hätten sie zumindest nichts, schliesslich lässt der Erfolg von Grossbritannien beim Eurovision Song Contest seit Jahren zu wünschen übrig. Das weiss auch Björn: «Was wäre das Risiko? Schlechter als beim letzten Mal kann es für England kaum werden.»

Wo er recht hat, denn 2021 schaffte es der britische Teilnehmer James Newman mit «Embers» mit null Punkten auf den 26. – und damit letzten – Platz im Finale. Im kommenden Jahr findet der Eurovision Song Contest in Turin statt. Der italienische Beitrag Maneskins gewann mit dem Song «Zitti e buoni» im Mai in Rotterdam.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare