Aktualisiert

Blackout in Huttwil nach Zugsentgleisung

Ein BLS-Zug ist gestern Morgen beim Bahnhof Huttwil entgleist. Die 30 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon und konnten unverletzt aussteigen.

«Der entgleiste Zug ist aber mit zwei Fahrleitungsmasten kollidiert und hat einen Stromausfall verursacht», sagt Hans-Martin Schär von der BLS. Er rechnet mit längeren Reparaturarbeiten, hofft aber, dass die Strecke Luzern–Langenthal heute wieder freigegeben werden kann. Bis zur Freigabe verkehren zwischen Rohrbach und Zell Ersatzbusse.

Schon im März war in Huttwil ein Zug entgleist, weil Unbefugte eine Weiche umgestellt hatten. Auch gestern sprangen die S-Bahn-Wagen bei einer Weiche heraus. Schär: «Die Untersuchungen sind im Gang. Aber ich glaube nicht, dass sich jemand an der Anlage zu schaffen gemacht hat.»

(mar)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.