Ungewöhnliches Rennen: «Blade Runner» sprintet schneller als ein Pferd
Aktualisiert

Ungewöhnliches Rennen«Blade Runner» sprintet schneller als ein Pferd

Der beinamputierte Sprinter Oscar Pistorius hat es mit einem Pferd aufgenommen. Der Südafrikaner mit den Prothesen hat sich gegen den Vierbeiner durchgesetzt.

von
fbu

Oscar Pistorius lieferte in sich in Katar ein ungewöhnliches Rennen: Der beidseitig beinamputierte Sprinter aus Südafrika duellierte sich mit dem Araber-Hengst Maserati über 200 Meter – und blieb dabei siegreich.

Die Aktion kam aufgrund der Kampagne «definitely able» zustande, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, behinderte Menschen zu unterstützen. Pistorius meinte nach seinem Einsatz: «Ich glaube sehr daran, dass dich deine Behinderungen nicht einschränken.»

Das Rennen war nicht der erste Vergleich zwischen Mensch und Tier. Schon Sprinter-Legenden wie Jesse Owen und Linford Christie waren gegen Pferde angetreten. Auch der französische Radprofi Thomas Voeckler hat es 2011 mit einem Pferd aufgenommen. Er zog gegen den Vierbeiner allerdings den Kürzeren.

Voeckler vs. Rennpferd

Pistorius gegen das Pferd. (Quelle: YouTube)

Deine Meinung