Blair eröffnet Nahost-Konferenz
Aktualisiert

Blair eröffnet Nahost-Konferenz

Mit einem Appell zur Wiederbelebung des israelisch-palästinensischen Friedensprozesses hat der britische Premierminister Tony Blair am Dienstag eine internationale Nahost-Konferenz in London eröffnet.

«Es gibt wahrscheinlich keine dringlichere politische Herausforderung, als diesen Prozess voranzubringen», sagte Blair. Der Frieden im Nahen Osten sei massgeblich für die Sicherheit weltweit. Das Thema betreffe «alle Länder, die heute hier vertreten sind», sagte Blair.

An der Konferenz nehmen Repräsentanten aus 23 Staaten teil. Israel ist nicht vertreten. Im Mittelpunkt steht die Reform der palästinensischen Autonomiebehörde. (dapd)

Deine Meinung