Aktualisiert 19.05.2007 08:43

Blair überraschend im Irak

Der scheidende britische Premierminister Tony Blair ist zu einem Abschiedsbesuch im Irak eingetroffen.

Kurz nach seiner Ankunft in Bagdad detonierten drei Mörsergranaten oder Raketen in der stark gesicherten Grünen Zone, in der auch die britische Botschaft und die Gebäude der irakischen Regierung untergebracht sind. Es ist der siebte Besuch Blairs im Irak.

Er wollte unter anderem mit Ministerpräsident Nuri al-Maliki und Staatspräsident Dschalal Talabani zusammenkommen. Die Grüne Zone wurde in jüngster Zeit wiederholt von den Aufständischen angegriffen. Zu Beginn der Woche starben dabei bei einem Mörserangriff zwei Iraker, zehn Menschen wurden verwundet. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.