Aktualisiert

Doktor Sex«Blasen führt nicht zum Orgasmus!»

Beim Geschlechtsverkehr kommt Timo problemlos zum Höhepunkt. Wird er oral befriedigt, klappt es nie. Wo liegt das Problem?

von
bwe
Was dem Einen Spass macht beim Sex, passt für den Anderen überhaupt nicht. (Symbolbild: Colourbox.com)

Was dem Einen Spass macht beim Sex, passt für den Anderen überhaupt nicht. (Symbolbild: Colourbox.com)

Frage von Timo (18) an Doktor Sex: Beim Geschlechtsverkehr komme ich problemlos zum Höhepunkt. Aber wenn ich oral befriedigt werde, klappt es nie. Es fühlt sich zwar gut an, aber das Feuerwerk bleibt aus. Warum ist das so?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Timo

Ob Oralsex zum Orgasmus führt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, äusseren und inneren. Wichtig ist, dir bewusst zu machen, dass es «den Oralsex» nicht gibt und dass die Qualität ebenso wie das Ergebnis immer abhängig sind von der Person, mit der man Sex hat und den Umständen, unter denen er stattfindet.

Zentral beim Oralsex ist sicher die Technik, also die Art, wie die gebende Person den Penis oder die Vulva berührt und stimuliert. Damit in Zusammenhang steht ein weiterer wichtiger Aspekt, nämlich dass sie sich wohl fühlt dabei und Spass daran hat, die Geschlechtsorgane zu liebkosen und damit zu spielen.

Sind Hemmungen und Unsicherheiten vorhanden, wirkt sich dies unmittelbar auf die Stimmung aus. Dies gilt genauso auch für die empfangende Person. Ist sie nicht in der Lage sich hinzugeben und loszulassen, ist es schwierig wenn nicht gar unmöglich, die orale Stimulation lustvoll und befriedigend zu erleben und dabei zum Orgasmus zu kommen.

Auf das Wohlbefinden deiner Partnerin oder ihre Technik kannst du nur bedingt Einfluss nehmen. Beispielsweise, indem du achtsam bist bei der Wahl des Ortes, an dem ihr Sex habt. Aber auch indem du deiner Partnerin sagst, wie du gerne geblasen wirst oder dass sie neben der Zunge auch die Hände zur Stimulation des Penis benutzen soll.

Die eigene Entspannungs- und Hingabefähigkeit kannst du hingegen gezielt üben. Beginne damit, beim Sex den Kopf auszuschalten. Dieser lenkt nämlich nur davon ab, dich ganz auf deinen Körper zu verlassen und seinen Impulsen zu folgen. Versuche zudem, beim Liebesspiel entspannt und tief zu atmen. Hilfreich kann auch sein, sich mit Yogaübungen oder gegenseitigen Massagen bewusst auf den Sex vorzubereiten.

Deine Meinung