Blasmusik und Sammeltöpfe
Aktualisiert

Blasmusik und Sammeltöpfe

Gemeinderätin Therese Frösch hat gestern die Weihnachtskollekte der Heilsarmee in Bern eröffnet. 150 Soldaten im Dienst der Nächstenliebe sind bis am 20. Dezember mit Sammeltöpfen in der Innenstadt unterwegs.

Jährlich landen knapp 1,5 Millionen Franken aus der Schweiz in der Spendenkasse. 20 Prozent des Ertrags kommen einsamen und bedürftigen Menschen zugute. Über 70 Prozent fliessen in lokale und regionale Projekte.

Deine Meinung