Fifa-Boss: Blatter fordert den Videobeweis
Aktualisiert

Fifa-BossBlatter fordert den Videobeweis

Nach der Torlinientechnologie will Fifa-Boss Sepp Blatter den Videobeweis. Die Trainer sollen zweimal pro Spiel die Möglichkeit erhalten, Einspruch gegen Entscheide zu erheben.

Über diese Szenen diskutierte die halbe Welt: ein ungerechtfertigter Penalty für Brasilien, eine nicht gesehene (Biss-)Tätlichkeit des Uruguayers Luis Suarez, zu Unrecht aberkannte Tore von Bosnien und Mexiko, ein nicht gesehener Penalty für den Iran. Fifa-Präsident Sepp Blatter will solche Diskussionen nicht mehr.

Geht es nach dem Walliser sollen in Zukunft den Trainern per Videobeweis zwei Einspruchsmöglichkeiten pro Spiel gegen Schiedsrichter-Entscheide gewährt werden. Dies solle aber nur möglich sein, wenn das Spiel bereits unterbrochen sei, so Blatter in einem Interview, das auf der Fifa-Homepage aufgeschaltet wurde. «Wenn es darum geht, ob es ein Penalty oder kein Penalty war, innerhalb oder ausserhalb des Strafraums, ein Foul oder kein Foul, kann der Coach intervenieren.»

Im Februar 2015 wird debattiert

Der Schiedsrichter werde dann die Szene auf einem Monitor anhand der TV-Bilder beurteilen. Mit dieser Hilfe für die Referees solle es «mehr Gerechtigkeit» geben, erklärte Blatter. Damit lieferte der Walliser im Detail nach, was er bereits auf dem Fifa-Kongress in São Paulo vor rund drei Wochen angedeutet hatte.

Der International Football Association Board (IFAB) wird sich bei seiner nächsten Jahressitzung am 28. Februar 2015 in Belfast dem Thema erneut annehmen müssen. Erst vor vier Monaten hatte sich der als konservativ geltende IFAB klar gegen den Videobeweis ausgesprochen. Nur die Frage «Tor oder kein Tor» soll dank der Technik geklärt werden können, so das damalige Statement der Regelhüter.

Schlag gegen Platini?

Dabei konnte Blatter auch noch einen kleinen Schlag gegen seinen mutmasslichen Konkurrenten im Wahl-Kampf, Uefa-Präsident Michel Platini, setzen. Dieser war immer ein grosser Gegner von technischen Hilfsmitteln gewesen, Platini war sogar gegen die Torlinien-Technologie. Jetzt verriet Blatter: «Ich habe mit Uefa-Präsident Michel Platini gesprochen, er hat mir gesagt, dass er die Torlinien-Technologie bei der EM 2016 einführen wird.» Kurz: Blatter hat auf seiner Bühne die Pläne von Platini offiziell gemacht. (si)

Deine Meinung