Teenager auf Abwegen: Blau am Steuer eines Muldenkippers
Aktualisiert

Teenager auf AbwegenBlau am Steuer eines Muldenkippers

Zwei 19-Jährige haben mit einem Muldenkipper beim Bahnhof Salez gewütet. Unter anderem fuhren sie den Selecta-Automaten über den Haufen. Nun hat die Polizei sie gefasst.

1 / 2
Die jungen Männer setzten den Muldenkipper mit dem im Zündschloss steckenden Schlüssel in Gang.

Die jungen Männer setzten den Muldenkipper mit dem im Zündschloss steckenden Schlüssel in Gang.

Kapo SG
Sie verursachten rund um den Bahnhof Salez Schäden in Höhe von 80'000 Franken.

Sie verursachten rund um den Bahnhof Salez Schäden in Höhe von 80'000 Franken.

Kapo SG

Die Amokfahrt geschah bereits Anfang September, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Mittwoch mitteilte. Die jungen Männer fanden beim Bahnhof Salez den Muldenkipper samt dem im Zündschloss steckenden Schlüssel vor.

Betrunken und bekifft setzten sie die Maschine in Gang und fuhren abwechslungsweise damit herum. Unter anderem stiessen sie den Verpflegungsautomaten von seinem Betonsockel. Den angerichteten Schaden schätzt die Polizei auf rund 80'ooo Franken.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurden die beiden erwischt. Sie gaben an, stark alkoholisiert gewesen zu sein. Einer hatte zudem Marihuana geraucht. Es sei ihnen deshalb nicht mehr möglich gewesen, sich an weitere Sachbeschädigungen zu erinnern, heisst es im Communiqué der Polizei. (20 Minuten/sda)

Deine Meinung