Aktualisiert 11.06.2012 11:06

Roller Derby

Blaulicht und Beinbruch bei der Heimpremiere

Die Zürich City Rollergirlz haben das Roller-Derby-Spiel gegen ihre Gegner aus Ludwigsburg verloren. Eine der Deutschen bezahlte den Auswärtssieg mit einer Spital-Visite.

von
phi

Zum ersten Mal haben hiesige Roller-Derby-Fahrerinnen internationale Konkurrenz zum Duell empfangen (20 Minuten Online berichtete). Vom Ergebnis her fiel die Heimpremiere ins Wasser: Die Zürich City Rollergirlz unterlagen dem Team aus Ludwigsburg mit 169 zu 232, nachdem es in der Halbzeit mit 109:111 noch gut für das Team Helvetia aussah. Gewonnen habe dafür der Sport, hielten die Gastgeber aus der Limmatstadt fest: an Bekanntheit, Verständnis und Fans.

In den ersten 20 Minuten war die Partie zwischen den Schweizerinnen und den Deutschen noch ausgeglichen, doch dann liefen die Ludwigsburgerinnen den Zürcherinnen den Rang ab. Auch eine Verletzung im zweiten Jam konnte die Besucher nicht stoppen: Spielerin «iScream» von Barockcity Rollerderby musste mit mehrfachem Beinbruch mit dem Krankenwagen ins Spital eingeliefert werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.