0:0 gegen YB: Viele Chancen, aber keine Tore – der FCB wartet weiter auf den ersten Sieg

0:0 gegen YBViele Chancen, aber keine Tore – der FCB wartet weiter auf den ersten Sieg

Der FC Basel empfing die Young Boys im Joggeli. Auf einen Sieger konnten sich die beiden Teams aber nicht einigen. Und so hat Rotblau in dieser Super-League-Saison noch immer nicht gewonnen.

von
Lucas Werder
Nils Hänggi

Fassungslos verschränkte Elia die Hände hinter dem Kopf. Nach einem abgeblockten Schuss von Ngamaleu war der YB-Stürmer in der 56. Minute einen Meter vor dem Tor an den Ball gekommen – doch irgendwie fuchtelte Basel-Goalie Hitz den Ball noch an die Latte.

Es war eine Szene, die sinnbildlich für das ist, was der FCB und YB am Sonntagnachmittag auf dem Rasen des St. Jakobs-Park fabrizierten. Ein hitziges Fussball-Spektakel mit Chancen auf beiden Seiten, bei dem am Ende nur eines fehlte: die Tore.

Junges Basler Team

Ohne den verletzten Captain Fabian Frei lief der FCB gegen den am Samstag entthronten Tabellenführer aus Bern mit einer richtig jungen Truppe auf. 22,1 betrug das Durchschnittsalter der Basler Startelf – liess man Goalie Hitz (35) aus der Rechnung. Beim letzten Sieg gegen YB im Juli 2020 war davon noch kein einziger Kicker beim FCB unter Vertrag gestanden.

Von mangelnder Erfahrung war bei der jungen FCB-Mannschaft jedoch kaum etwas zu spüren. Zwar hatten die Gäste aus Bern mehr vom Spiel, die Basler kamen aber immer wieder zu schnellen Gegenstössen.

Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde es dann aber auch das erste Mal richtig heiss. Zunächst scheiterte Zeqiri bei seiner Heim-Premiere nach Zuspiel von Amdouni an von Ballmoos, dann musste Hitz auf der anderen Seite einen Distanzschuss von Elia entschärfen.

VAR nimmt Itten-Treffer zurück

Noch wilder wurde es nach der Pause. Nach der Mega-Chance von Elia hielt auf der anderen Seite von Ballmoos innert zehn Minuten dreimal ganz stark. Beim Abschluss von Millar (58. Minute) rettete die Latte.

Auch Ex-Basler Itten durfte nach einer Stunde mitmischen und stand gleich im Fokus. Ein abgelenkter Rieder-Schuss fand den Weg am machtlosen Hitz vorbei ins Netz – doch weil Itten zuvor Lopez am Trikot gezupft hatte, wurde der Treffer nach VAR-Intervention zu recht zurückgenommen. Wenig später hatte der Nati-Stürmer wieder Pech, als Lopez seinen spektakulären Fallrückzieher noch von der Linie kratzte. Was für ein Spiel im Joggeli!

Dieses endete schliesslich mit einer gerechten Punkteteilung. Auch weil FCB-Joker Ltaief den Ball aus kurzer Distanz nicht an von Ballmoos vorbeibrachte. Dank des Punktgewinnes zieht YB in der Tabelle wieder an Servette vorbei auf Platz eins. Der FCB wartet dagegen auch nach drei Spielen noch auf den ersten Sieg in dieser Saison – und auch nach über zwei Jahren weiter auf einen Erfolg gegen YB.

Stimmen zum Spiel

Marwin Hitz (FCB): «Wir haben uns viel vorgenommen, stehen punktemässig nun natürlich unter Druck. Wir spielten eine ordentliche erste Halbzeit. Es wäre möglich gewesen, drei Punkte mitzunehmen. In der zweiten Hälfte wurden wir etwas zu passiv. Am Schluss war es für die Zuschauer ein schönes Spiel, die Punkteteilung geht eigentlich auch okay. Mit den Chancen hätten wir jedoch gerne den Sieg mitgenommen.» (blue)

David von Ballmoos (YB): «Wir haben uns mehr vorgenommen. Die zweite Halbzeit war nicht gut von uns. Wir haben aber immerhin zu null gespielt. Es war kein leichtes Spiel hier in Basel. Wir müssen aber schon noch zulegen, gerade in der Offensive. Etwas mehr Ideen reinbringen, den Rhythmus hochhalten.» (blue)

Luzern gewinnt und verliert die Nerven

Highlights gab es in der Partie zwischen dem FC Lugano und dem FC Luzern zunächst kaum (1:2). Erst ab der 32. Minute ging es ab. So traf in dieser Dorn zum 1:0 für die Innerschweizer. Für den Deutschen war es das erste Pflichtspiel-Tor im Dress des FCL. Kurz vor der Pause kam es dann beinahe zu einer Massenschlägerei, besonders Luzerns Müller und Luganos Celar waren kaum zu bändigen. Grund war ein Schubser eines Luzerners. Der Schiri verteilte insgesamt drei Gelbe Karten. 

In der zweiten Halbzeit bekamen die Fans weiter viel zu sehen. In der 50. Minute verschoss Celar einen Penalty, rund zehn Minuten später war es Amoura, der aus einer Abseitsposition traf. Am Ende war es dann Ziegler, der mit einem herrlichen Freistoss in der 75. Minute das 1:1 schoss. Doch die Tessiner schafften es nicht, das Remis über die Zeit zu retten. Beloko traf kurz vor Schluss zum Sieg. Dabei blieb es. 

Deine Meinung

Sonntag, 07.08.2022

Das sagt FCB-Goalie Hitz nach dem Spiel

«Wir haben uns viel vorgenommen, stehen punktemässig nun natürlich unter Druck. Wir spielten eine ordentliche erste Halbzeit. Es wäre möglich gewesen, drei Punkte mitzunehmen. In der zweiten Hälfte wurden wir etwas zu passiv. Am Schluss war es für die Zuschauer ein schönes Spiel, die Punkteteilung geht eigentlich auch okay. Mit den Chancen hätten wir jedoch gerne den Sieg mitgenommen.» (blue)

Das sagt YB-Goalie von Ballmoos nach dem Spiel

«Wir haben uns mehr vorgenommen. Die zweite Halbzeit war nicht gut von uns. Wir haben aber immerhin zu null gespielt. Es war kein leichtes Spiel hier in Basel. Wir müssen aber schon noch zulegen, gerade in der Offensive. Etwas mehr Ideen reinbringen, den Rhythmus hochhalten.» (blue)

Gerechte Punkteteilung

Schlusspfiff in Basel

95': Das wars im Joggeli. Der FCB und YB trennen sich 0:0-Unentschieden.

FCB wird Ecke verwehrt, Gelbe Karten

94': Ndoye und Trainer Frei kriegen beide den Gelben Karton wegen Reklamierens.

Wicky tauscht nochmals

92': Rrudhani und Monteiro ersetzen Moumi Ngamaleu und Elia.

Da war sie!

91': Topchance für den FCB in der Nachspielzeit. Ltaief zielt nach einem schönen Amdouni-Zuspiel zu ungenau. Von Ballmoos pariert sicher. Das war die Chance, um den YB-Fluch zu bezwingen.

Die Nachspielzeit läuft

91': Vier Minuten gibts als Nachschlag. Nicht mehr viel Zeit.

Itten nochmals

88': Der Stürmer würde in seinem ehemaligen Wohnzimmer natürlich nur zu gerne treffen. Eine Flanke nimmt Itten direkt aus der Luft. Abgefälscht geht der Ball ins Out. Der Corner von YB bringt nichts ein.

Gelingt noch der Lucky Punch?

86': Der berühmt-berüchtigte Lucky Punch. Gelingt einer Mannschaft noch ein Treffer? Es dürfte und könnte der entscheidende sein. Momentan scheint es, als wären beide Teams nicht traurig über einen Punkt.

Wechsel beim FCB

85': Ltaief kommt für Millar in die Partie.

Ngamaleu völlig frei stehend

83': Was für eine Chance für Moumi Ngamaleu. Am hintern Pfosten steht der Kameruner mutterseelenallein. Er geht ins Risiko, nimmt den Ball volley. Drüber geht das Ding. Er hätte eigentlich noch Zeit gehabt.

Letztes 0:0 lange her

80': Die letzte Nullnummer zwischen diesen beiden Teams ist lange, lange her. Am 17. Mai 2015 war dies das letzte Mal der Fall, vor über sieben Jahren. Die Trainer hiessen damals noch Paulo Sousa (FCB) und Uli Forte (YB). Die Captains hiessen Streller und von Bergen.

Szalai für Zeqiri dabei

75': Der ungarische, Bundesliga-erprobte Stürmer kommt nun ins Spiel. Kann er noch ein Wörtchen um den Spielausgang mitreden?

Camara trifft Zeqiri im Gesicht

74': Die Basler beschweren sich, wollen eine Tätlichkeit gesehen haben. Tatsächlich trifft Mohamed Camara FCB-Stürmer Zeqiri im Gesicht. War wohl aber nicht ganz so schlimm.

Itten vergibt doppelt!

71': Riesenchance für YB! Das wärs ja gewesen. Wenn Cedric Itten, der gebürtige Basler, mal wieder gegen den FCB getroffen hätte. Lopez verliert den Ball an dümmster Stelle, Itten scheitert an Hitz. Der Nachschuss von Itten per halbem Fallrückzieher wird auf der Linie geklärt.

Gelb für Wicky, von Ballmoos wird behandelt

68': Dem YB-Goalie ist nach der Kopfabwehr etwas schwindlig. Kurze Behandlungspause. YB-Trainer Wicky sieht derweil noch Gelb.

Ndoye und Diouf vergeben!

66': Topchancen für den FCB! Zuerst ergibt sich für Amdouni die Möglichkeit. Er kann den Ball aber nur noch aufs Tor spitzeln, von Ballmoos hält. Den Nachschuss setzt Diouf aus kürzester Distanz an den Kopf des YB-Goalies. Wahnsinn.

KEIN Tor für YB!

63': Rieder trifft, aber der Treffer zählt nicht. Itten hat seinen Gegenspieler kurz vor Rieders Schuss am Trikot gezogen. Korrekter Entscheid.

Doppelwechsel bei YB

61': Nsame und Blum gehen aus dem Spiel. Ex-FCB-Spieler Itten und Jankewitz kommen auf den Rasen.

20 Kommentare