15.03.2018 13:57

«Ja, aber...»Bligg, braucht es mehr Frauen im Bundesrat?

Nicht auf jede Frage gibt eine eindeutige Antwort. In seiner neuen Single antwortet Bligg darum stets mit «Ja, aber...» – in unserem Interview auch.

von
fim/shy

Bligg im «Ja, aber»-Interview. <i>(Video: Schimun Krausz)</i>

Nach einjähriger Öffentlichkeits-Pause hat sich Mundartmusiker Bligg letzte Woche mit der Single «Ja, aber» zurückgemeldet. Der Song handelt von den First World Problems der Schweizer, denen es zwar oft gut geht, die aber trotzdem nie ganz zufrieden sind mit ihrem eigentlich guten Leben und überall noch ein «Aber» finden.

Auch unsere Fragen sind nicht einfach mit einem «Ja» oder «Nein» zu beantworten, weshalb der 41-jährige Zürcher ebenfalls aufs «Ja, aber...» zurückgreift. Was er zu Frauen im Bundesrat, dem fünffachen Swiss-Music-Awards-Gewinner Nemo (18) und seinen eigenen Erziehungsmethoden sagt, siehst du oben im Video.

Bliggs neues Album «KombiNation» (Universal Music) erscheint am 6. April.

Am 14. April tauft er es im Zürcher X-TRA, danach geht es auf Festival- und im Herbst auf Club-Tour. Die Daten findest du auf seiner Website.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.