Glücklicher Zufall: Blinder Hund überlebt acht Tage in der Wildnis
Aktualisiert

Glücklicher ZufallBlinder Hund überlebt acht Tage in der Wildnis

Der blinde Labrador Sage ging in der dichten Wildnis von Kalifornien verloren. Nach einer achttägigen Suche hat ihn ein Nachbar gefunden.

von
lko
1 / 5
Der blinde Labrador Sage hat sich in der dichten Wildnis der Berge von Santa Cruz im US-Bundesstaat Kalifornien verlaufen. Seine verzweifelten Besitzer haben daraufhin eine grossangelegte Suche gestartet. Nach einer Woche war noch keine Spur von Sage zu finden, berichtet die Newssite «NBC Los Angeles». (Quelle: NBC)

Der blinde Labrador Sage hat sich in der dichten Wildnis der Berge von Santa Cruz im US-Bundesstaat Kalifornien verlaufen. Seine verzweifelten Besitzer haben daraufhin eine grossangelegte Suche gestartet. Nach einer Woche war noch keine Spur von Sage zu finden, berichtet die Newssite «NBC Los Angeles». (Quelle: NBC)

Facebook/Kevin Foster
Am achten Tag erreicht die Besitzer dann endlich die Meldung, dass Sage gefunden wurde. Der Held: Daniel Estrada, der gleich neben den Hundebesitzern wohnt. Wie Estrada berichtet, ist er mit einem Freund auf einer Wanderung gewesen, ohne bewusst nach Sage zu suchen.

Am achten Tag erreicht die Besitzer dann endlich die Meldung, dass Sage gefunden wurde. Der Held: Daniel Estrada, der gleich neben den Hundebesitzern wohnt. Wie Estrada berichtet, ist er mit einem Freund auf einer Wanderung gewesen, ohne bewusst nach Sage zu suchen.

Facebook/Kevin Foster
Kaum hatten die beiden Freunde ihre Trekking-Tour begonnen, entdeckte Estrada etwas Weisses in der Nähe eines Bachs. «Zuerst dachte ich, es sei ein Müllsack», gibt Estrada zu Protokoll, «als ich aber näher hinschaute, erkannte ich Sage.»

Kaum hatten die beiden Freunde ihre Trekking-Tour begonnen, entdeckte Estrada etwas Weisses in der Nähe eines Bachs. «Zuerst dachte ich, es sei ein Müllsack», gibt Estrada zu Protokoll, «als ich aber näher hinschaute, erkannte ich Sage.»

Facebook/Kevin Foster

Deine Meinung