26.06.2020 10:43

Polizeimeldungen OstschweizBlitz schlägt in Stall ein – über ein Dutzend Tiere sterben

Bei einem Stallbrand im Kanton Appenzell Innerrhoden verendeten elf Kühe und drei Geissen. Vermutlich hatte ein Blitzeinschlag den Brand verursacht.

von
Büro Ostschweiz
1 / 57
Gonten AI, 26.6.2020: Bei einem Stallbrand verendeten elf Kühe und drei Geissen im Feuer. Vermutlich war dieses von einem Blitzeinschlag entfacht worden. 
Gonten AI, 26.6.2020: Bei einem Stallbrand verendeten elf Kühe und drei Geissen im Feuer. Vermutlich war dieses von einem Blitzeinschlag entfacht worden. 
Kapo AI
Bad Ragaz SG, 25.06.2020: Ein 45-Jähriger war mit dem Aufsitzmäher mit Mäharbeiten beschäftigt. Dabei musste er aufgrund der engen Platzverhältnisse rückwärts fahren. Gleichzeitig rannte ein 3-jähriges Mädchen um die Hausecke und wurde in der Folge erfasst und überrollt. Dabei erlitt das Mädchen unbestimmte Verletzungen. Es wurde nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst von einem Helikopter ins Spital geflogen.

Bad Ragaz SG, 25.06.2020: Ein 45-Jähriger war mit dem Aufsitzmäher mit Mäharbeiten beschäftigt. Dabei musste er aufgrund der engen Platzverhältnisse rückwärts fahren. Gleichzeitig rannte ein 3-jähriges Mädchen um die Hausecke und wurde in der Folge erfasst und überrollt. Dabei erlitt das Mädchen unbestimmte Verletzungen. Es wurde nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst von einem Helikopter ins Spital geflogen.

Kapo SG
Gams SG, 24.06.2020: Ein 15-Jähriger war mit dem entwendeten Auto seiner Mutter unterwegs in der Oberfelsbachstrasse. Eine Patrouille der Kapo SG wurde auf ihn aufmerksam und wollte ihn anhalten. In der Folge ergriff der Teenie mit dem Auto die Flucht und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Quartiere. Weiter fuhr er mit massiv überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Gams. Später konnte er an seinem Wohnort angetroffen werden.

Gams SG, 24.06.2020: Ein 15-Jähriger war mit dem entwendeten Auto seiner Mutter unterwegs in der Oberfelsbachstrasse. Eine Patrouille der Kapo SG wurde auf ihn aufmerksam und wollte ihn anhalten. In der Folge ergriff der Teenie mit dem Auto die Flucht und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Quartiere. Weiter fuhr er mit massiv überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Gams. Später konnte er an seinem Wohnort angetroffen werden.

Kapo SG/Symbolbild

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Beim Brand eines Alpstalls im Innerrhoder Bezirk Schwende sind am Freitagvormittag elf Kühe und drei Geissen ums Leben gekommen. Personen wurden keine verletzt. Der Stall brannte vollständig nieder.

Der Brand im Gebiet Wartegg wurde um 9.45 Uhr gemeldet. Obwohl die Feuerwehr den Stall auf der abgelegenen Alp rasch erreicht, brannte das Gebäude vollständig nieder, wie die Innerrhoder Kantonspolizei mitteilte. Die ersten Abklärungen der Polizei ergaben, dass der Brand mit grosser Wahrscheinlichkeit durch einen heftigen Blitzschlag verursacht wurde.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.