Aktualisiert 24.05.2007 05:21

Blitz tötet sieben Kinder

Nach einem Blitzeinschlag sind an einer Schule im Südwesten Chinas sieben Kinder ums Leben gekommen. 39 Schüler wurden teilweise schwer verletzt, wie ein Verwaltungsbeamter des Bezirks Kaixian mitteilte.

Der Blitz schlug am Mittwoch nachmittag in Xinye in einen Baum ein und verursachte einen Brand, der zwei Klassenzimmer der Schule erfasste. Einige der Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren seien völlig verkohlt worden, berichtete das staatliche Fernsehen. Zum Zeitpunkt des Gewitters hielten sich 95 Schüler und Lehrer in dem Ziegelgebäude auf. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.