Aktualisiert

Blizzard dezimiert Rinderherden

Ein schwerer Schneesturm hat im Mittleren Westen der USA zahlreiche Rinderherden in der Region schrumpfen lassen. Um schlimmere Schäden in den Herden zu verhindern, werden Heuballen über den Tieren abgeworfen.

Durch den Blizzard vom Wochenende wurden nach ersten Schätzungen in den Bundesstaaten Kansas, Colorado und in Teilen von Texas hunderte Weidetiere getötet. Andere sind seit Tagen ohne Wasser und Futter.

Piloten warfen am Dienstag Heuballen aus der Luft ab, um durch das Unwetter von der Aussenwelt abgeschnittene Herden zu versorgen.

Da durch den Schneesturm in der Region zahlreiche Strom- und Telefonleitungen ausgefallen sind, wird sich das ganze Ausmass der Schäden voraussichtlich erst im Laufe der Woche zeigen.

(sda)

Deine Meinung