Aktualisiert

Bloomberg tritt zweite Amtszeit an

Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg hat zu Beginn seiner zweiten Amtszeit eingeräumt, dass die Wunden von 9/11 in seiner Stadt möglicherweise niemals ganz verheilen werden.

Die New Yorker hätten sich mit ihrer Einheit aber etwas sehr Wichtiges bewahrt, erklärte Bloomberg bei seiner Amtseinführung am Sonntag. «Und vereint werden wir das Versprechen unserer Stadt erneuern und uns dazu verpflichten, unsere nicht beendete Arbeit zu Ende zu bringen», erklärte der republikanische Politiker. Er werde sich nicht mit Erreichtem zufrieden geben und dafür arbeiten, «unsere geliebte Stadt noch weiter voran zu bringen.» In seiner ersten vierjährigen Amtszeit gelang es Bloomberg, New Yorks Finanzkrise nach den Anschlägen zu überwinden. Seine Wiederwahl sicherte er sich mit guten Noten für einen Rückgang der Kriminalität, bessere Schülerleistungen und eine gesündere Wirtschaft. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.