Bloss 70 Ur-Indianer besiedelten Amerika
Aktualisiert

Bloss 70 Ur-Indianer besiedelten Amerika

Die Indianer in Nord-, Mittel- und Südamerika könnten nach neuesten Forschungen eines US-Wissenschaftlers allesamt von einer nur etwa 70 Personen stammenden Einwanderergruppe abstammen, die während der letzten Eiszeit von Asien nach Alaska kamen.

Der Genetik-Professor Jody Hey der Rutgers-Universität hatte analysiert, wie neun Gene über Tausende von Jahren von Indianern und Völkern in Asien weitervererbt wurden. Die Studie soll in der Juni-Ausgabe des Fachmagazins «PLoS Biology» veröffentlicht werden. (dapd)

Deine Meinung