Blutige Amy: «Blake hat mir das Leben gerettet!»
Aktualisiert

Blutige Amy: «Blake hat mir das Leben gerettet!»

Amy Winehouse hat bestritten, dass ihr Ehemann Blake Fielder-Civil auf sie losgegangen ist, nachdem sie mit Verletzungen fotografiert worden waren.

Britische Zeitungen haben Fotos gedruckt, die die «Rehab»-Sängerin mit grossen Pflastern am Arm und blutbefleckten Schuhen zeigen, neben ihr ein zerkratzter Fielder-Civil (20minuten.ch berichtete). Angeblich war das Paar in einen bösen Streit geraten, bei dem Winehouse schliesslich vor ihrem Mann davon gelaufen sein soll.

Winehouse bestreitet dies jedoch und behauptet, ihr Ehemann habe ihr «das Leben gerettet», als er sie mit Drogen erwischte. Winehouse bat Promi-Blogger Perez Hilton, die Angelegenheit richtig zu stellen: «Blake ist der beste Mann der Welt. Wir würden uns nie gegenseitig wehtun. Ich habe mich selbst geschnitten, nachdem er mich in unserem Zimmer gefunden hatte, wo ich gerade Drogen mit einem Callgirl nehmen wollte.

Er hat zu Recht gesagt, ich wäre nicht gut genug für ihn. Ich bin durchgedreht und er hat mir das Leben gerettet. Ich bin okay. Zum letzten Mal, er hat mir nicht wehgetan, das hat er nie getan. Er ist ein grossartiger Mann, der mir wieder das Leben gerettet hat. Über ihn werden immer nur schlimme Geschichten gedruckt und er schweigt, aber das ist zuviel.»

Deine Meinung