Aktualisiert 01.06.2004 00:18

Blutiges Wochenende im Irak: Zahlreiche Opfer

Bei Kämpfen und Anschlägen wurden im Irak übers Wochenende wieder mehr als 25 Menschen getötet.

So starben durch die Explosion einer Autobombe in Bagdad gestern mindestens vier Menschen. Der Sprengkörper explodierte in der Nähe des Hauses eines ehemaligen Führers der Baath-Partei von Saddam Hussein, Naim Haddad.

Dieser, seine Frau und drei seiner Kinder wurden verletzt. Nach Spitalangaben wurden insgesamt 21 Menschen verletzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.