Bern: Blutreserven im Kanton werden knapp
Aktualisiert

BernBlutreserven im Kanton werden knapp

Rund 400 000 Blutspenden brauchts pro Jahr in der Schweiz, im Kanton Bern sind es deren 50 000. Im Sommer drohen dem Blutspendedienst Bern jeweils die Reserven auszugehen.

«Anfang August wird das Blut, das nur 49 Tage haltbar ist, jeweils sehr knapp», sagt Anita Tschaggelar, Leiterin des Blutspendemanagements. Dies habe mehrere Gründe: Einerseits seien die regelmässigen Spender in den Ferien, andererseits hielten sich wegen den Touristen mehr Menschen im Kanton auf. «Und bei schönem Wetter gibts auch immer mehr Unfälle», so Tschaggelar.

Der Blutspendedienst Bern ist deshalb froh über alle Spender. Auch in Firmen gibts Aktionen – demnächst ist Aderlass bei der CS und der Steuerverwaltung. Ausserdem ist der Blutspende-Bus in der Region unterwegs.

sah

Deine Meinung