Rad: BMC gewinnt das Mannschaftszeitfahren
Aktualisiert

RadBMC gewinnt das Mannschaftszeitfahren

Die amerikanisch-schweizerische Equipe von BMC gewinnt beim Critérium du Dauphiné die 3. Etappe, ein 24,5 km Mannschafts-Zeitfahren. Der Australier Rohan Dennis übernimmt das Leadertrikot.

Im siegreichen Team befand sich mit Rohan Dennis nicht nur der neue Führende der Gesamtwertung, sondern mit Michael Schär auch einer der vier im Dauphiné engagierten Schweizer. BMC hatte schon bei der Zwischenzeit nach Hälfte des Parcours vier Sekunden vor Astana (mit dem Italiener Vinceno Nibali) vorne gelegen. Genau dieselbe Differenz bestand auch im Ziel.

Rohan Dennis hatte Anfang Februar in Grenchen einen Stundenweltrekord aufgestellt. Inzwischen ist der Australier jedoch in dieser Sparte schon zweimal übertroffen worden.

Team Sky verlor auf Platz 6 35 Sekunden auf BMC, weshalb der Brite Peter Kennaugh sein Leadertrikot an Rohan Dennis abgeben musste. Unter die Verlierer reihte sich auch Kennaughs Teamkollege Chris Froome, der im Kampf um den Gesamtsieg gut eine halbe Minute Nibali einbüsste.

Ein gutes Rennen zeigte die Westschweizer Equipe IAM mit Mathias Frank, Marcel Wyss und Reto Hollenstein. Die Mannschaft lag bei Halbzeit auf dem 12. Platz, konnte sich aber auf der zweiten Streckenhälfte um drei Positionen auf den 9. Schlussrang verbessern. (si)

Deine Meinung